Willkommen bei der Sozialhilfe des Kantons Basel-Stadt

ACHTUNG: Bitte beachten Sie die veränderten Abläufe aufgrund der Coronakrise (siehe unten).

Die Sozialhilfe hilft Einwohnerinnen und Einwohnern der Stadt Basel in Notlagen durch Beratung, finanzielle Unterstützung und andere Dienstleistungen.

Die Sozialhilfe ist auch zuständig für die Asylsuchenden, welche dem Kanton Basel-Stadt vom Bund zugewiesen werden sowie für die Notschlafstellen, die Notwohnungen und die Wohnungen gemäss Wohnraumfördergesetz (WRFG).

Mit rund 350 Angestellten ist die Sozialhilfe zudem eine bedeutende Arbeitgeberin.

Auf unseren Seiten finden Sie detaillierte Informationen über alle unsere Aufgabengebiete. Sie haben ausserdem Zugang zu unseren wichtigsten Formularen und Merkblättern, sowie zum online-Sozialleistungsrechner.

Herausgegriffen

Vorsprachen aktuell

Zum Schutz unserer Besucher/innen und Mitarbeiter/innen muss die Sozialhilfe die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregelungen gewährleisten. Vorsprachen werden persönlich + telefonisch durchgeführt. Notwendige Termine in den Räumlichkeiten der Sozialhilfe werden nur nach vorheriger Termin-vereinbarung durchgeführt.

Antrag auf Unterstützung

Bitte beachten Sie, dass wir auch nach Lockerung der bundesrätlichen Vorschriften in Bezug auf die Corona-Krise die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregelungen gewährleisten müssen. Die Anmeldung zum Sozialhilfebezug erfolgt daher weiterhin schriftlich. Nach Erhalt der Unterlagen wird sich die Sozialhilfe mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen Besprechungstermin zu vereinbaren.

Anlaufstelle Wohnen AWo

Die Anlaufstelle Wohnen AWo bietet Auskunft, Beratung und Begleitung für Personen, die unterstützende Wohnformen benötigen oder von Obdachlosigkeit betroffen/bedroht sind. Es handlet sich um ein Pilotprojekt im Auftrag der Sozialhilfe Basel-Stadt, das von der Abteilung Sucht des Gesundheitsdepartements umgesetzt wird.

Wichtiger Hinweis des Migrationsamts

Das Migrationsamt Basel-Stadt hat am 4. Juni 2020 eine Mitteilung zu Sozialhilfebezug und Corona kommuniziert. Ausländische Personen, die infolge der Corona-Krise Sozialhilfe beziehen, verlieren nicht automatisch ihre Aufenthaltsbewilligung.  Zur Mitteilung.

 

Arbeitsintegration für Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene

Denken Sie darüber nach, Flüchtlinge in Ihrem Betrieb zu beschäftigen? Möchten Sie einen Lerneinsatz anbieten? Alle wesentlichen Informationen für Arbeitgeber sind hier zu finden.

Notwohnungen

Für Familien und Alleinerziehende mit Kindern, die obdachlos geworden sind, stellt die Sozialhilfe rund 150 einfache Notwohnungen befristet zur Verfügung.
 

Arbeiten bei der Sozialhilfe

Wir bieten abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem professionellen und innovativen Arbeitsumfeld. Dank unserer Grösse finden Sie bei uns attraktive Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten.